Ostern in Schulenberg: Osterfeuer, Fackelschwingen und Osterwasser holen

Ostern-in-Schulenberg-Harz

Ostern in Schulenberg: Osterfeuer, Fackelschwingen und Osterwasser holen

Ostern in Schulenberg Harz

Während vielerorts in Deutschland – insbesondere im städtischen Umfeld – Osterfeuer mittlerweile verboten sind, lebt diese Tradition im Oberharz unverändert fort. In zahlreichen Orten der norddeutschen Mittelgebirges werden am Ostersamstag (20.04.2019) die Osterfeuer angezündet.

Auch das Fackelschwingen gehört in weiten Teilen des Harzes zu den Oster-Bräuchen, deren Ursprung bis ins 11. Jahrhundert zurückgeht. Damals wurden die Feuer im heimischen Herd gelöscht, bevor man sich zum Osterfeuer aufmachte. Dort entzündete man seine Fackel, um das Feuer im heimischen Herd wieder neu zu entfachen. Mit den rußigen Händen wurden dann noch die Gesichter der übrigen Zuschauer geschwärzt. Das sollte Glück und eine reiche Ernte bringen.

In Schulenberg, nur einen Steinwurf von unserem Sporthotel entfernt, wird das Osterfeuer um 19 Uhr wie in jedem Jahr an der Loipenstation am kleinen Wiesenberg entzündet. Für das leibliche Wohl ist dort natürlich gesorgt.

Eine in Schulenberg ebenfalls sehr alte Tradition ist das „Osterwasser holen“ am Ostersonntag (21.04.2019) – eine frühmorgendliche, rund einstündige Wanderung des Harzklubs Schulenberg zur Hubertusquelle oberhalb des Schalker Teiches. Dieser Brauch dieses Osterwasser-Holens besagt, dass vom Wachwerden bis zum Erreichen der Quelle nicht gesprochen und nicht gelacht werden, um so das ganze Jahr gesund zu bleiben. Los geht‘s kurz vor Sonnenaufgang um 6 Uhr an der St.-Petri-Kapelle, nach rund 4 Kilometern ist die Hubertusquelle erreicht. Dort schöpft man Wasser aus der Quelle, (dieses hat ganzjährig eine gleichbleibende Temperatur von 8 Grad), trinkt es vor Ort oder füllt sich etwas für zu Hause ab. Neben festem Schuhwerk und ggf. Regenbekleidung sollten ein Trinkbecher und eine Flasche mitgebracht werden.

Bereits am Karfreitag startet die Okerseeschifffahrt in die Sommersaison. Die ersten Highlights sind die beiden Schlemmerfahrten am Ostersonntag und Ostermontag. Die Crew rund um Kapitän Römermann serviert ihren Gästen während einer 2-stündigen Rundfahrt auf dem größten Harzer Stausee ein leckeres Drei-Gänge-Menü.