Zu Beginn der Vorweihnachtszeit: Ein Hauch von Frühwinter im Harz

Snow & Winter-im-Harz

Zu Beginn der Vorweihnachtszeit: Ein Hauch von Frühwinter im Harz

Frühwinter im Harz

 

Mütterchen Russland hat die Tür aufgemacht: Ein stabiles Hoch über Skandinavien sorgt dafür, dass zur Zeit kalte Luft aus Osteuropa nach Deutschland fließt. Die Folge: im Harz hat es die ersten Schneefälle des Winters gegeben.

Und wenn die Meteorologen recht behalten, wird sich die kühle Witterung in die kommende Woche fortsetzen. Zwar wird für das kommende Wochenende mit nur geringer Niederschlages-Neigung gerechnet, dann allerdings kann im Oberharz wieder mit neuer weißer Pracht gerechnet werden.

Auch für den Beginn des Dezembers rechnen die Wetterfrösche dank eines kräftigen Ostwindes mit einer Fortsetzung der kalten winterlichen Witterung. Zwar sind nennenswerte Niederschläge zur Zeit weiterhin nicht in Sicht, mit Bodenfrost und wenig Sonne wird im Harz mit Beginn des kalendarischen Winters dieser auch seinen Einzug halten.

An Wintersport ist aufgrund der geringen Niederschläge derzeit allerdings noch lange nicht zu denken. Dennoch steht der Harz ganz im Zeichen der vorweihnachtlichen Vorfreude – wie beispielsweise in Goslar unweit des Sporthotel Schulenberg, wo sich vom 28. November bis zum 30. Dezember wie alle Jahre wieder die historische Innenstadt in einen malerischen Weihnachtsmarkt samt romantischen Weihnachtswald verwandelt.

Das Sporthotel Schulenberg offeriert seinen Gästen für diese Zeit wieder seine 3- oder 4-tägigen Last-Minute-Specials – und naürlich wieder das 3-täge „Romantik zu zweit im Weihnachtswald Goslar“-Arrangement, in dem ein kostenloser Shuttleservice nach Goslar enthalten ist.

Und wer für die anstehenden Feiertage noch nichts geplant hat: auch über die Weihnachtstage hat das Sporthotel Schulenberg wieder geöffnet und bietet für diese Tage erneut das bei seinen Gästen sehr beliebte 6-tägige Weihnachts-Arrangement an.